· 

Abnehmen mit Mode-Diäten?

Es gibt zahlreiche Anbieter von Diäten. Besonders Frauenzeitschriften sind davon vollkommen überfrachtet. Ich bin immer wieder erstaunt, welche neuen Ideen und Namen auf dem Markt kursieren.

Sicher ist es so, wer einige Zeit mit strenger Disziplin nach Plan isst, nimmt schnell ab.

Doch viele Diäten sind so dauerhaft nicht durchzuhalten.

Hinzu kommt, unser Körper ist nicht dumm und tut uns den Gefallen, sich schnell an das neue Sparprogramm anzupassen. Das ist in Hungersnöten ja auch durchaus lebensnotwendig.

Für den Diätgeplagten bedeutet dies einen geringeren Energieverbrauch nach der Diät (unter anderem auch durch den Verlust von Muskeln). Und was ist mit unseren lieb gewonnenen Gewohnheiten, die wir bei einer kurzfristigen Diät ja nicht plötzlich vergessen haben. Von angenehmen Gewohnheiten von jetzt auf gleich Abschied zu nehmen bedeuted plötzlich extrem zu verzichten, sich also extrem zu disziplinieren.

Wir freuen uns also schon darauf endlich wieder unsere Gewohnheiten genießen zu dürfen. Dies kann dann auch in Essattacken enden und oftmals zu einem ungesunden Kreislauf aus zu starker Kontrolle und totalem Kontrollverlust führen. Die Diät ist gescheitert und wir fühlen uns schlecht. Und dann wieder auf ein Neues...

 

Aber was ist ein besserer Weg?

 

Es gibt nicht für jeden Menschen ein einfaches Patentrezept, wie die Pfunde verschwinden.

Schlank machende Gewohnheiten müssen erlernt werden und zu uns passen.

 

Es müssen immer mehrere Punkte gleichzeitig beachtet werden:

 

  • Stecken Sie sich kleine, aber realistische Ziele, die zu Ihnen passen und haben Sie viel Geduld mit sich.
  • Vielleicht ist das Abnehmen im Kurs mit Gleichgesinnten für Sie besser, um langfristig eine Lebensstiländerung zu erlangen.
  • Ändern Sie Schritt für Schritt Ihre Essgewohnheiten. Hier können Ihnen auch praktische Erfahrungen in einem Kurs helfen. Das Essen soll ja nicht nur gesund, sondern auch schmackhaft sein.
  • Viel Obst und Gemüse verzehren!
  • Die Fettaufnahme reduzieren! Versteckte Fette finden.
  • Öfters zu Vollkornprodukten greifen!
  • Tierische Lebensmittel seltener verzehren!
  • Mehr Bewegung in den Alltag integrieren. Hier können Sie sich auch über Kursangebote informieren.
  • Neben der Bewegung ist auch der Punkt Entspannung ganz wichtig. Hier gibt es auch entsprechende Kursangebote. Unter Stress Abzunehmen, kann schwer sein.

Ernährung, Bewegung und geistig-seelisches Wohlbefinden sollten also gleichermaßen berücksichtigt werden.

Falls Sie möchten, informieren Sie sich hierzu auch über den  ICH nehme ab-Kurs oder nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu mir auf.

Für weitere Informationen zum Thema lesen Sie auch "Ich bin halt so..." .

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0