Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zu diesem Thema werde ich immer häufiger mit Verunsicherungen von Ratsuchenden konfrontiert. Ganz aktuell hatte ich eine junge Mutter in der Beratung, die von einem "Laien"-Ernährungsberater bzgl. des Ekzems ihrer 6 Monate alten Tochter geraten bekam pauschal eine Riesenpalette an Lebensmitteln aus ihrer Ernährung zu streichen. Er vermutete (ohne begründeten Verdacht) eine Lebensmittelallergie. Die stillende Mutter baute (gut nachvollziehbar) wöchentlich an Gewicht ab und verzichtete so...