Mein Beratungsstil


Ich begleite Sie ein Stück auf Ihrem Weg, den Sie anschließend gut gerüstet alleine weiter gehen.

Eine Ernährungsberatung bietet somit den Start in eine Ernährungsumstellung.

 

Hierbei gibt es Unterschiede bei der Beratung von Übergewicht und Adipositas und z.B.  Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

 

Adipositas oder Übergewicht

 

Den meisten Menschen mangelt es nicht an Wissen darüber, wie Sie sich besser ernähren sollten.

Eine gesündere Ernährung hat natürlich Vorteile, aber eben auch persönliche Konsequenzen für den Einzelnen.

Aus diesem Grund geht es bei meiner Ernährungsberatung nicht um eine Aneinanderreihung von Ratschlägen, sondern um eine Kombination aus Wissensvermittlung und Verhaltensänderung.

 

Ich möchte also in erster Linie keine Empfehlungen, sondern Sie als Menschen beraten und Sie sind der Experte für Ihr eigenes Leben.

 

Dazu führen wir zunächst ein ausfürliches Gespräch und versuchen gemeinsam den Ursachen Ihres Übergewichtes auf den Grund zu gehen. Hier hilft auch das Ernährungstagebuch, in dem zusätzlich die Situationen und Umstände des Essens festgehalten werden.

Gemeinsam formulieren wir Ihre persönlichen Ziele und entwickeln dabei Ihre ganz persönliche Strategie. Voraussetzung dafür ist erst einmal die gründliche Auseinandersetzung mit lieb gewonnenen Verhaltensmustern, hinderlichen Gedanken und Überzeugungen.

Nach und nach setzten Sie dann neue Verhaltensweisen ein, um ungünstige dadurch zu ersetzen. Das braucht ein wenig Zeit, deshalb gehen wir Schritt für Schritt vor.

Sie müssen sozusagen einen alten Trampelpfad durch das Trampeln eines neuen anlegen, indem Sie diesen immer wieder gehen.

Mein Ziel ist dabei, mit Ihnen gemeinsam eine für Sie umsetzbare Ernährung zu finden, die Sie auch anwenden können. Die großartigsten Empfehlungen helfen Ihnen nicht, wenn Sie sie nicht anwenden. So kann dann eben kein neuer Trampelpfad entstehen.

Die Voraussetzungen sind dabei natürlich extrem unterschiedlich. Aus diesem Grund ist es wichtig Ihr eigener Maßstab zu sein und sich nicht ständig zu vergleichen.

Bei diesem Umstellungsprozess sollte dann ein stetiger Gewichtsverlust erfolgen. Das wichtigste Ergebnis ist aber die erfolgreiche dauerhafte Verhaltensumstellung, mit der Sie entspannt und gesund leben können.

 

Diese Grundsätze gelten auch für die Beratung von Kindern. Hier erfolgt die Umstellung zusätzlich in Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen. Die Veränderungen des Enährungsverhaltens werden dabei dem Kind entsprechend möglichst spielerisch umgesetzt. Dabei wird stets verstärkend mit Belohnungen, aber niemals mit Bestrafung oder negativer Kritik gearbeitet. Wichtig ist mir dabei immer, dass die Kinder mit Freude und Spaß ihre Termine wahr nehmen und in Ihren Kompetenzen und Ihrer Einzigartigkeit gestärkt werden.

 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

 

Hier führen Sie ein Ernährungs- und Symptomtagebuch, zu dem Sie nach einem ausführlichen Anamnesegespräch angeleitet werden. Beim ersten Termin sollten Sie alle ärztlichen Befunde mitbringen. Manchmal ist alles ganz klar und wir können direkt mit der Ernährungsumstellung starten. Falls aber noch keine sichere Diagnose gestellt wurde, bedarf es tasächlich oftmals Dedektivarbeit, um zur Ursache des Problems vorzudringen. Dabei ist das Ernährungs-und Symptomtagebuch, neben den Befunden und der ausführlichen Anamnese, für mich ein sehr wichtiges Instrument.

Gegebenensfalls müssen auch noch entsprechende Nachtestungen erfolgen oder der bereits vermutetete Verdacht erhärtet sich nach Analyse des Ernährungsprotokolls. (Lesen Sie hier auch den Hinweis zu Allergietestungen!)

Sollte dann das Problem identifiziert sein, kann anschließend die spezielle Ernährungsberatung erfolgen.

Die individuelle Ernährungsberatung erfolgt mit dem Ziel Ihr Wohlbefinden wieder herzustellen und gleichzeitig Ihre Lebensqualität möglichst nicht zu beeinträchtigen. Hier suchen wir gemeinsam die beste Strategie mit Ihrer Unverträglichkeit oder der Ihres Kindes umzugehen.